Lebensbescheinigung 2018

Hier können auch Gäste Fragen an uns stellen

Moderatoren: sonnschein, Mueck

Antworten
Benutzeravatar
Weissnix
Nachtwächter
Nachtwächter
Beiträge: 8318
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 01:00
Wohnort: Nähe Kiel, Schleswig-Holstein

Re: Lebensbescheinigung 2018

#61

Beitrag von Weissnix » Samstag 15. Dezember 2018, 01:48

Sogar das ewig nörgelige R hat seine Bestätigung schon und dabei war ich dieses Mal so gut vorbereitet. :wink:
Tschüß
Michael

Diskriminierung der Rollifahrer von A - Z!
Highway to hell (AC/DC) - Stairway to heaven (Led Zeppelin)

Benutzeravatar
LilliWilli
User
User
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. Oktober 2005, 02:00
Wohnort: Wathlingen

#62

Beitrag von LilliWilli » Sonntag 16. Dezember 2018, 21:35

Mustet ihr Gebühren bezahlen für Lebenbescheinigung, wir ja 7 Euro 50 nehmen sie jetzt, sonst war es kostenlos
Euch noch schöne restliche Adventwoche.
LG Waldtraud

[ Post made via Android ]

Benutzeravatar
Udo
User
User
Beiträge: 3816
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 22:29
Wohnort: 93053 Regensburg, Norditalien ;)
Kontaktdaten:

#63

Beitrag von Udo » Sonntag 16. Dezember 2018, 21:39

Es steht sogar auf dem Formular der Lebensbescheinigung
"gebührenfrei, da für Rentenzwecke"
Ich habe nicht das Monopol auf maximale Blödheit. Andere dürfen das auch. Bild Musikalische Grüße
Meine Blutgruppe ist Goasmaß positiv

Benutzeravatar
LilliWilli
User
User
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. Oktober 2005, 02:00
Wohnort: Wathlingen

#64

Beitrag von LilliWilli » Sonntag 16. Dezember 2018, 21:53

Ist die Dame nicht drauf eingegangen, hatten wir gesagt das immer kostenlos war bisher,sagt sie jetzt nicht mehr. Nächstes mal werde ich drauf dem Schreiben nochmals hinweissen

[ Post made via Android ]

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 9842
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#65

Beitrag von Frank62 » Sonntag 16. Dezember 2018, 22:01

Ich habe keine Gebühren bezahlt.

[ Post made via Android ]
LG
Frank62 (Der Chef)

Benutzeravatar
vaali
User
User
Beiträge: 1801
Registriert: Montag 31. Dezember 2007, 01:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.

#66

Beitrag von vaali » Montag 17. Dezember 2018, 09:05

Unverschämtheit!!! Das steht drauf, das es nichts kosten darf. Holt euch bloss das Geld wieder. Solche Menschen habe ich gefressen. Da käme bei mir ein Halleluja rüber, das sich gewaschen hätte.
:angry :angry :angry

[ Post made via Android ]
LG
Christoph


Ich versuche das Leben !!! :D

Benutzeravatar
Maren
User
User
Beiträge: 6284
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: NRW

#67

Beitrag von Maren » Montag 17. Dezember 2018, 22:40

Bestätigungsmail über Eingang der pdf-Datei wurde heute Morgen vor 08.00 h abgeschickt...
Ciao
Maren
Leben und leben lassen .....

Einohrhase
Frischlinge
Frischlinge
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2013, 19:32

#68

Beitrag von Einohrhase » Dienstag 18. Dezember 2018, 10:28

Noch nie geschrieben hier. Komm aus HH uns brauchte auch nie dafür eine online
Anmeldung. :?:

[ Post made via Android ]

Benutzeravatar
GRUENER
User
User
Beiträge: 356
Registriert: Dienstag 1. April 2008, 02:00
Wohnort: HARZ

#69

Beitrag von GRUENER » Donnerstag 20. Dezember 2018, 08:53

vaali hat geschrieben:
Montag 17. Dezember 2018, 09:05
Unverschämtheit!!! Das steht drauf, das es nichts kosten darf. Holt euch bloss das Geld wieder. Solche Menschen habe ich gefressen. Da käme bei mir ein Halleluja rüber, das sich gewaschen hätte.
:angry :angry :angry
Meinem Herzen nach, bin ich Deiner Meinung. Jedoch die gültige Gebührenordnung einer Gemeinde, oder Landkreises usw. tritt nicht gleich außer Kraft, nur weil irgendeine Stiftung etwas auf ein Formular kritzelt. Sicher spielt bei einer derart gelagerten Gebührenforderung auch das Ermessen des jeweiligen Sachbearbeiters eine erhebliche Rolle, nur mancher kann da eben nicht aus seiner Haut. Anders sieht es natürlich aus, wenn besondere Gründe aufgeführt werden können, welche eine derartige Gebührenforderung als besondere Härte darstellen.

Benutzeravatar
KDM
User
User
Beiträge: 162
Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 19:49
Wohnort: Liebenau

#70

Beitrag von KDM » Donnerstag 20. Dezember 2018, 11:18

Ich würde die Gebühr bei der Conterganstiftung einreichen. Die werden sich dann mit der Gemeinde in Verbindung setzen. In aller Regel sollten Bewerbungs- und Rentenangelegenheiten gebührenfrei sein.

Hinzugefügt nach 1 Minute 1 Sekunde:
Ps.: Gesetze vor Satzungen.

[ Post made via iPhone ]
Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es zurück!

Benutzeravatar
rowa61
User
User
Beiträge: 1428
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

#71

Beitrag von rowa61 » Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:01

KDM hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 11:19
Ich würde die Gebühr bei der Conterganstiftung einreichen.
Ernsthaft? Du würdest eine Gebühr von ca.7 Euro bei der Conterganstiftung einreichen?

Es gibt bestimmt genügend Menschen, für die eine solche Gebühr eine besondere Härte darstellt, weil sie tatsächlich mit jedem Cent rechnen müssen, um über die Runden zu kommen. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob wir mit unserer Conterganrente wirklich zu diesem Personenkreis zählen... :wink:

LG
Rowa

Benutzeravatar
KDM
User
User
Beiträge: 162
Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 19:49
Wohnort: Liebenau

#72

Beitrag von KDM » Donnerstag 20. Dezember 2018, 17:59

Mir geht es nicht um die 7€ Sonder ums Prinzip. Deine Gemeinde kassiert da von denen, die sowieso nur wenig Geld haben.

[ Post made via iPhone ]
Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es zurück!

Antworten