Behindertenparkplatz

Hier können auch Gäste Fragen an uns stellen

Moderatoren: sonnschein, Mueck

Antworten
Benutzeravatar
Kathrin
User
User
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 25. März 2010, 22:27

Re: Behindertenparkplatz

#106

Beitrag von Kathrin » Freitag 7. Mai 2010, 19:09

Der blaue EU-Parkausweis? Das ist ein standardisierter Parkausweis, der deutschlandweit gilt und auch in allen EU-Mitgliedstaaten anerkannt wird! Da kann Bayern keine Ausnahme machen und den nur in Bayern gelten lassen. Ich würde den Behindertenbeauftragten einschalten, der muss es doch richten können, wenn Dir sonst dort keiner weiterhelfen will.
LG: Kathrin
-----
"Ich lästere nicht, ich betreibe 'qualifizierten Informationsaustausch'!"

Benutzeravatar
gretl
User
User
Beiträge: 1224
Registriert: Dienstag 31. März 2009, 11:52
Wohnort: Allgäu

#107

Beitrag von gretl » Freitag 7. Mai 2010, 19:27

Ein blauer Ausweis, "nur BY Schwerbehindert"
Fand das eigentlich lustig, dumm nur, daß ich mehr im würtembergischen unterwegs bin und da demzufolge weder schwerbehindert noch entspr. Parkplatzes bedürftig bin. Im Übrigen, wie wohl schon mehreren passiert, bin ich womöglich 2012 wieder geheilt.
Aber egal, werd Deinen Rat befolgen, danke Kathrin. Wird schon werden. In Bayern braucht all Ding viel Weile.
Liebe Grüße -gretl-
grüßle gretl Bild

Daniel

#108

Beitrag von Daniel » Freitag 7. Mai 2010, 19:40

Hallo Gretl,
den Ausweiß nur fürs Bundesland oder nur den Wohnort gibts schon lange,
nur durch die Gesetzesänderung steht uns der EU weit gültige Blaue Parkausweiß zu(mit uns zustehenden,meine ich Contis mit Dysmelien)
Ich hatte vor der Gesetzesänderung auch nur den Regionalen Ausweiß,
wende dich an dein Versorgungsamt/Integrationsamt oder wie der Laden in Bayern auch heist,dort sollen sie dir etwas schreiben,das du zu den betroffenen Contis gehörst die Anspruch auf einen "Blauen EU" haben,dann sollte auch der Bayerische Amtsschimmel in Trap kommen. :wink:

Der EU Blaue wird zwar Lebenslang ausgestellt,ausser wie bei mir der Fall,die Software auf unserem Amt geht nur bis 2020,so lange ist mein Blauer gültig,dann bekomm ich ab 2020 einen neuen,mal sehen wie lang der dann gültig ist,evtl.gibt die Amtssoftware dann mehr her.
Der Regionale Blaue,in der Regel ein stück Karton mit Stempel,war bei uns/mir auch nur 2 Jahre gültig,
allerdings braucht es für diesen nicht das AG im Ausweiß.
Was aber bei uns irrelevant ist da wir ja auch ohne AG einen EU Blauen bekommen.

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 9881
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#109

Beitrag von Frank62 » Freitag 7. Mai 2010, 20:31

gretl hat geschrieben:Ein blauer Ausweis, "nur BY Schwerbehindert"
Fand das eigentlich lustig, dumm nur, daß ich mehr im würtembergischen unterwegs bin und da demzufolge weder schwerbehindert noch entspr. Parkplatzes bedürftig bin. Im Übrigen, wie wohl schon mehreren passiert, bin ich womöglich 2012 wieder geheilt.
Aber egal, werd Deinen Rat befolgen, danke Kathrin. Wird schon werden. In Bayern braucht all Ding viel Weile.
Liebe Grüße -gretl-
kuckmal hier rein....
Europäischer Parkausweis
Seit Anfang des Jahres 2001 erhalten Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung (Merkzeichen aG) bei den Straßenverkehrsämtern einen Parkausweis, der in allen Staaten der europäischen Union gilt. Dieser einheitliche Parkausweis soll in Zukunft das Parken für Behinderte in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union vereinfachen. Wer einen solchen Euro-Parkschein anstelle seines bisherigen nationalen Parkausweises beantragen möchte, muss ein Photo einreichen. Auf der Rückseite aufgeklebt, dokumentiert es gemeinsam mit der Unterschrift die Berechtigung des Nutzers. Der Missbrauch dieses Nachteilsausgleichs soll auf diese Art erschwert werden. Ein amtliches Merkblatt der EU-Behörden erläutert die Parkvergünstigungen für Behinderte in den Mitgliedsstaaten. In seinen ausklappbaren Umschlagseiten erklärt das Merkblatt die Erleichterungen in den verschiedenen Sprachen. Bei Reisen ins Ausland kann die jeweilige Landessprache aufgeklappt und gut sichtbar im Auto ausgelegt werden. Kontrolleure haben so die Möglichkeit, die gewährten Nachteilsausgleiche zu verstehen und zu berücksichtigen.-
LG
Frank62 (Der Chef)

Benutzeravatar
gretl
User
User
Beiträge: 1224
Registriert: Dienstag 31. März 2009, 11:52
Wohnort: Allgäu

#110

Beitrag von gretl » Freitag 7. Mai 2010, 20:51

Gut! Ich glaub, ich hab kapiert...
Werd Montag fotographieren gehn müssen...
Letztes mal, als ich Ausweis zücken mußte (vor 3 Tagen), hieß es, ich möchte doch bitte ein "aktuelles Foto" in den Ausweis basteln lassen.....
Das nenn ich Beleidigung mit dem Zaunpfahl. Schließlich ist das Lächeln der alten Schabracke doch identisch mit dem jungen Lächeln auf dem Konterfei...
grüßle gretl Bild

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 9881
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#111

Beitrag von Frank62 » Freitag 7. Mai 2010, 20:55

Wenn ich mir überlege...das ich schon in den 80`er Jahre mit dem blau-weissen in Italien, Frankreich und Spanien auf entsprechenden (nach Deutschen richtlinienen) geparkt habe. Und damals galt der Ausweiss nur für Deutschland, da gab es nie ärger.
Wenn man da die Heutige Bürokratie sieht, wirds mir Übel.

Eigentlich musste man damals, immer erst eine Befristete Sonder Zusatz Erlaubnis Beantragen, aber bei meinen Spontan Aktionen ging das fast nie...
LG
Frank62 (Der Chef)

Benutzeravatar
gretl
User
User
Beiträge: 1224
Registriert: Dienstag 31. März 2009, 11:52
Wohnort: Allgäu

#112

Beitrag von gretl » Freitag 7. Mai 2010, 22:33

Frank, ist es denn weiter verwunderlich, daß unsereins so seine Problemchen mit Behördenmief, Amtswillkür und Ordnung im Rechtsstaat haben? Jahrzhntelang blieb uns nur das persönliche Chaos oder wenigstens spontane Kreativität, sonst wären wir heute noch das, was man uns vor 50Jahren grade noch so zugedacht/-getraut hat. Aber das gehört nicht hierher. lieben Gruß -gretl-
grüßle gretl Bild

Zimmi
User
User
Beiträge: 4311
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Kontaktdaten:

#113

Beitrag von Zimmi » Freitag 11. Juni 2010, 18:56

Hallo Frank,

wenn du dir mal die Richtlinien anschaust, ist es eigentlich in D am besten gestellt für uns Behinderte. In Griechenland z.B. muß man an Parkuhren trotzdem bezahlen. Man hat nur Anspruch auf dem Behindertenparkplatz zu stehen.

Gruss Zimmi
http://www.contergan-info.de
http://www.zwinger-von-zimdarsen.de

Daniel

#114

Beitrag von Daniel » Freitag 11. Juni 2010, 19:20

Zimmi hat geschrieben:Hallo Frank,

wenn du dir mal die Richtlinien anschaust, ist es eigentlich in D am besten gestellt für uns Behinderte. In Griechenland z.B. muß man an Parkuhren trotzdem bezahlen. Man hat nur Anspruch auf dem Behindertenparkplatz zu stehen.

Gruss Zimmi
In Holland musste auch bezahlen
und nicht wenig.

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 9881
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#115

Beitrag von Frank62 » Donnerstag 11. Juli 2013, 16:55

Frank62 hat geschrieben:es gibt noch eine Regelung Betreff Parkscheibe und Aufhebung der 3 Stunden Begrenzung im Eingeschränkten Halteverbot und Anwohner Parken.
Hurra ch hab die Parkscheiben Befreiung :lachwec ...Statdessen, dar ich jetzt jedesmal ein Zettel da vorne rein fummeln. Ein ganzes DIN A4 Blatt blendet dermaßen, das kann man nicht dauerhaft auf dem Amaturenbrett festkleben :angry
Parkerleichterung für Ohnhänder (Ohnarmer) und Kleinwüchsige
Auch Ohnhänder und Ohnarmer erhalten auf Antrag bei der Straßenverkehrsbehörde eine Ausnahmegenehmigung, um an Parkuhren und Parkscheinautomaten gebührenfrei und im Zonenhaltverbot bzw. auf Parkplätzen mit zeitlicher Begrenzung ohne Benutzung der Parkscheibe zu parken.
Kleinwüchsigen Menschen mit einer Körpergröße von 1,39m und darunter kann genehmigt werden, an Parkuhren und Parkscheinautomaten gebührenfrei zu parken.
Bei Inanspruchnahme der Parkerleichterungen ist die Ausnahmegenehmigung an den Innenseiten der Windschutzscheibe gut sichtbar und lesbar anzubringen. Mit der Ausnahmegenehmigung ist keine Befreiung von der zulässigen Höchstparkdauer verbunden. :link
:?:
LG
Frank62 (Der Chef)

Benutzeravatar
Weissnix
Nachtwächter
Nachtwächter
Beiträge: 8323
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 01:00
Wohnort: Nähe Kiel, Schleswig-Holstein

#116

Beitrag von Weissnix » Donnerstag 11. Juli 2013, 20:32

Also hat die Behörde mal wieder fremd denken lassen.
Wie wäre es mit verkleinern auf Sonnenblendengröße, beglaubigen lassen und dann auf die Sonnenblende kleben? Die Blende runterklappen kannst du? Sonst bekommst du da 'ne Stange ran. :wink:
Tschüß
Michael

Diskriminierung der Rollifahrer von A - Z!
Highway to hell (AC/DC) - Stairway to heaven (Led Zeppelin)

Benutzeravatar
nopl99
User
User
Beiträge: 548
Registriert: Montag 26. Mai 2008, 02:00
Wohnort: Schleswig-Holstein

#117

Beitrag von nopl99 » Donnerstag 11. Juli 2013, 23:20

Diese erleichterung haben wir auch bekommen, aber ohne Antrag. Nachdem wir den blauen Parkausweis beantragt und abgeholt hatten bekammen wir ca. 14 Tage später automatische diese Ausnahmegenehmigung zugeschickt.

Das beste Erlebnis damit war als uns eine Zettelpuppe (Politesse) unterstellte den habe wir uns selbst erstellt. Dienstnummer/Name erfragt (Eines von beiden müssen sie rausgeben). Beschwerde beim Ordnungsamt und nie wieder etwas gehört. :halo

Benutzeravatar
Weissnix
Nachtwächter
Nachtwächter
Beiträge: 8323
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 01:00
Wohnort: Nähe Kiel, Schleswig-Holstein

#118

Beitrag von Weissnix » Donnerstag 11. Juli 2013, 23:45

Nur so gehts.
Ich habe kürzlich den Vorturner solcher Zettelpuppen (der Ausdruck gefällt mir) kunstgerecht zusammengefaltet.
Zweimal habe ich auf einem Behindertenparkplatz ein Ticket kassiert, weil angeblich der Ausweis nicht sichtbar auslag. Aber ein Beweisfoto sah ich nie. Und ja, der Ausweis klemmt sicher immer im Scheibengummi hinter der Windschutzscheibe.

Angerufen, Beweisfoto verlangt und auch bekommen. Und jetzt kommt's: Die Tusse hat jedesmal die Heckscheibe geknipst.
Ich habe dem Kerl klar gemacht: Noch ein Ticket und ich stehe persönlich auf der Matte und werde sehr unangenehm. Ich glaube, er übt jetzt unterm Teppich Fallschirmspringen. :wink:
Tschüß
Michael

Diskriminierung der Rollifahrer von A - Z!
Highway to hell (AC/DC) - Stairway to heaven (Led Zeppelin)

Benutzeravatar
PerryRhodan61
User
User
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2013, 11:48
Wohnort: Witten

#119

Beitrag von PerryRhodan61 » Freitag 12. Juli 2013, 07:12

Daniel hat geschrieben: Der EU Blaue wird zwar Lebenslang ausgestellt,ausser wie bei mir der Fall,die Software auf unserem Amt geht nur bis 2020,so lange ist mein Blauer gültig,dann bekomm ich ab 2020 einen neuen,mal sehen wie lang der dann gültig ist,evtl.gibt die Amtssoftware dann mehr her.
Der Regionale Blaue,in der Regel ein stück Karton mit Stempel,war bei uns/mir auch nur 2 Jahre gültig,
allerdings braucht es für diesen nicht das AG im Ausweiß.
Was aber bei uns irrelevant ist da wir ja auch ohne AG einen EU Blauen bekommen.
Das mit der "begrenzten Software hatte ich auch, jedoch ein pfiffigen Sachbearbeiter. Der hat den Ausweis bis 2099 ausgestellt (=quasi lebenslang ;-)) und dann hat das - zumindest bei ihm - die Software ausgetrickst.

Allen ein erholsames Wochenende,
Uwe

Antworten