Folgeschäden

Hier können auch Gäste Fragen an uns stellen

Moderatoren: sonnschein, Mueck

Antworten
nilorac
User
User
Beiträge: 735
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Folgeschäden

#31

Beitrag von nilorac » Mittwoch 13. Mai 2015, 17:12

Monchen hat geschrieben:na ja, dann könnte man bei uns auch sagen pech gehabt, das unsere mütter das zuckerpläztchen genommen haben. denn es gibt auch viele geschädigte, die auch nicht zu ihrem recht kommen, denken wir an die vielen ärztepfusch.

Na ja, hätte der Staat ein gescheites Arzneimittelgesetz gehabt, wäre das mit den blöden Zuckerplätzchen erst gar nicht passiert!
Das kann man drehen und wenden, wie man möchte:
1. wir haben einen Schädiger
2. der Staat hat das mit zu verantworten.
Wäre früher gehandelt worden, wäre die Geschichte sicher anders ausgegangen.

Wenn das Wörtchen wenn nicht wär....


Gruß von mir ;-)

Benutzeravatar
Monchen
User
User
Beiträge: 3282
Registriert: Montag 12. März 2012, 20:29
Wohnort: Hessen

#32

Beitrag von Monchen » Mittwoch 13. Mai 2015, 19:56

es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder ihr bekommt alle depression, werdet noch mehr unzufrieden oder einen herzinfakt weil ihr vor lauter wut im bauch über grünenthal und staat nicht mehr das leben genießen könnt. oder ihr sagt, wir können nichts mehr daran ändern was passiert ist und leben und genießen jeden tag von neuen und ehrlich gesagt das zweite gefällt mir besser.

was vergangen ist lassen wir hinter uns, was kommt wissen wir nicht und den jetzigen moment leben wir. :wink:
Gruß Monchen
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter!

Benutzeravatar
sooner
User
User
Beiträge: 1370
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: Deutschland und Frankreich

#33

Beitrag von sooner » Mittwoch 13. Mai 2015, 21:37

Monchen hat geschrieben:es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder ihr bekommt alle depression, werdet noch mehr unzufrieden oder einen herzinfakt weil ihr vor lauter wut im bauch über grünenthal und staat nicht mehr das leben genießen könnt. oder ihr sagt, wir können nichts mehr daran ändern was passiert ist und leben und genießen jeden tag von neuen und ehrlich gesagt das zweite gefällt mir besser.

was vergangen ist lassen wir hinter uns, was kommt wissen wir nicht und den jetzigen moment leben wir. :wink:



.........und den jetzigen moment leben wir.

den lezten Teil des Satzes beherzige ich schon seit Jahren ....und es fühlt sich gut an :D
sooner

Benutzeravatar
maddocmuc
User
User
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 01:00

#34

Beitrag von maddocmuc » Donnerstag 14. Mai 2015, 08:59

Monchen hat geschrieben:es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder ihr bekommt alle depression, werdet noch mehr unzufrieden oder einen herzinfakt weil ihr vor lauter wut im bauch über grünenthal und staat nicht mehr das leben genießen könnt. oder ihr sagt, wir können nichts mehr daran ändern was passiert ist und leben und genießen jeden tag von neuen und ehrlich gesagt das zweite gefällt mir besser.

was vergangen ist lassen wir hinter uns, was kommt wissen wir nicht und den jetzigen moment leben wir. :wink:
That's the spirit!
Schliesslich lebt man nur so kurz und ist so lange tot.
Besser, man lässt es krachen solange man lebt....

darkshadow
User
User
Beiträge: 583
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2009, 15:13

#35

Beitrag von darkshadow » Donnerstag 14. Mai 2015, 09:39

Ja klar, Monchen.
Wir bleiben auf unserem Schaden sitzen, die Schuldigen lachen sich ins Fäustchen und, wir machen das Beste daraus und freuen uns, dass wir überhaupt noch leben. (Ironie)

Monchen hat geschrieben:es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder ihr bekommt alle depression, werdet noch mehr unzufrieden oder einen herzinfakt weil ihr vor lauter wut im bauch über grünenthal und staat nicht mehr das leben genießen könnt. oder ihr sagt, wir können nichts mehr daran ändern was passiert ist und leben und genießen jeden tag von neuen und ehrlich gesagt das zweite gefällt mir besser.

was vergangen ist lassen wir hinter uns, was kommt wissen wir nicht und den jetzigen moment leben wir. :wink:

Benutzeravatar
Weissnix
Nachtwächter
Nachtwächter
Beiträge: 8340
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 01:00
Wohnort: Nähe Kiel, Schleswig-Holstein

#36

Beitrag von Weissnix » Donnerstag 14. Mai 2015, 19:20

Eben! Guckt mal nach, neben dem Internetz findet auch Leben statt. :wink:
Tschüß
Michael

Diskriminierung der Rollifahrer von A - Z!
Highway to hell (AC/DC) - Stairway to heaven (Led Zeppelin)

Zimmi
User
User
Beiträge: 4333
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Kontaktdaten:

#37

Beitrag von Zimmi » Donnerstag 14. Mai 2015, 20:21

vaali hat geschrieben:Was ssgte sie selbst dazu, hatte sie sich auch ein besseres Ergebnis erhofft ?
Hallo vaali,
die OP war gut gelaufen. Der Grund warum sie so schlecht läuft, ist die 2. Hüfte. Sie ist nun auch im A r s c h. Hier wird es auch eine OP geben.
http://www.contergan-info.de
http://www.zwinger-von-zimdarsen.de

Benutzeravatar
Nobbsen
User
User
Beiträge: 140
Registriert: Samstag 8. November 2008, 13:52

#38

Beitrag von Nobbsen » Donnerstag 14. Mai 2015, 21:58

Da hat die Hüfte auch nichts zu suchen... :D

Schöne Grüße

Nobbsen

Benutzeravatar
Udo
User
User
Beiträge: 3856
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 22:29
Wohnort: 93053 Regensburg, Norditalien ;)
Kontaktdaten:

#39

Beitrag von Udo » Donnerstag 14. Mai 2015, 22:33

sooner hat geschrieben:....und den jetzigen moment leben wir.
den lezten Teil des Satzes beherzige ich schon seit Jahren ....und es fühlt sich gut an :D
maddocmuc hat geschrieben:Schliesslich lebt man nur so kurz und ist so lange tot.
Besser, man lässt es krachen solange man lebt....
Ich habe das schon immer so gemacht - nur in den letzten 15 Jahren dann eeetwas gemächlicher :wink:
Ich möchte keinen einzigen Tag davon missen :halo
Genitiv ins Wasser weil es Dativ ist!
Ich habe nicht das Monopol auf maximale Blödheit. Andere dürfen das auch. Bild Musikalische Grüße

Benutzeravatar
uwe60
User
User
Beiträge: 585
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 21:29

#40

Beitrag von uwe60 » Freitag 15. Mai 2015, 11:14

Geht mir eben so. Was soll ich mir den ganzen Tag den Kopf darüber "zerbrechen" wer mich wie, warum und weshalb geschädigt hat.

Fakt ist nun mal...es ist so wie es ist und da kann ich mich drehen und wenden wie ich will..es wird sich nix ändern.

Also lebe, geniesse, liebe ich.....gibt es was schöneres?
Gruß Uwe 60

Lebe Dein Leben, denn Du lebst nur einmal.

Benutzeravatar
Monchen
User
User
Beiträge: 3282
Registriert: Montag 12. März 2012, 20:29
Wohnort: Hessen

#41

Beitrag von Monchen » Freitag 15. Mai 2015, 11:25

uwe60 hat geschrieben:Geht mir eben so. Was soll ich mir den ganzen Tag den Kopf darüber "zerbrechen" wer mich wie, warum und weshalb geschädigt hat.

Fakt ist nun mal...es ist so wie es ist und da kann ich mich drehen und wenden wie ich will..es wird sich nix ändern.

Also lebe, geniesse, liebe ich.....gibt es was schöneres?

:ge
Gruß Monchen
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter!

nilorac
User
User
Beiträge: 735
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

#42

Beitrag von nilorac » Freitag 15. Mai 2015, 12:54

Monchen hat geschrieben:es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder ihr bekommt alle depression, werdet noch mehr unzufrieden oder einen herzinfakt weil ihr vor lauter wut im bauch über grünenthal und staat nicht mehr das leben genießen könnt. oder ihr sagt, wir können nichts mehr daran ändern was passiert ist und leben und genießen jeden tag von neuen und ehrlich gesagt das zweite gefällt mir besser.

was vergangen ist lassen wir hinter uns, was kommt wissen wir nicht und den jetzigen moment leben wir. :wink:
Liebes Monchen,

Depressionen bekomme ich deswegen mit Sicherheit nicht und "noch mehr unzufrieden" werde ich auch nicht, denn ich bin ein ausgesprochen zufriedener Mensch! Einen Herzinfarkt vor lauter Wut im Bauch über G und Staat, den Gefallen tue ich denen nicht!
Aber wenn ich denn diese Äußerungen höre "andere sind auch behindert und denen gehts nicht so gut bla bla bla...", dann muss ich mich schon dazu äußern und meinen Senf dazu abgeben!
Wie lange geht's denn denen so gut, die schwerstbehindert sind? Meinst Du, dass diese Leute vor der Rentenerhöhung alles nur so hinnehmen konnten? Das glaube ich nicht.
Jetzt sind die Menschen wenigstens finanziell abgesichert und das ist ein gutes Ruhekissen, um sein Leben relaxed zu gestalten. Vorher war das aber nicht der Fall!

Wenn man, wie ich 53 Jahre, mit einer Behinderung lebt, dann hat man sich mit der Situation arrangiert und hat es akzeptiert.
Ich zum Beispiel führe ein stinknormales Leben, bin mit meinem nichtbehinderten Mann seit 26 Jahren glücklich verheiratet und habe 2 prächtige Kinder. Ich will damit sagen, dass Du mit Deiner Einschätzung ganz schön daneben liegst!

Aber wenn alle Contis so gedacht hätten wie Du, dass man die damalige Situation einfach so hinnehmen soll, hätte es bis heute keine Erhöhung der Rente gegeben!

In erster Linie bin ich dankbar für die Leute, die mit unermüdlichem Einsatz für unsere Rechte gekämpft und diese auch durchgesetzt haben!
Von alleine wäre sonst nämlich gar nix passiert!

Liebste Grüße von der total relaxten

Nilorac <3

Benutzeravatar
Monchen
User
User
Beiträge: 3282
Registriert: Montag 12. März 2012, 20:29
Wohnort: Hessen

#43

Beitrag von Monchen » Freitag 15. Mai 2015, 17:53

ganz ehrlich wenn wir nicht einige contis unter uns hätten die vom kopf her einiges mehr darauf hätten, hätten wir nie eine renterhöhung bekommen. denn da gehört schon etwas dazu gegen grünenthal und politik vor zugehen und sich nicht über den tisch ziehen zulassen. von daher bin ich auch froh das sie sich so eingesätz haben und bei allen geld was wir bekommen unsere behinderung bleibt.

und an andere menschen zu denken denen es nicht so gut geht finde ich nicht falsch.
Gruß Monchen
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter!

nilorac
User
User
Beiträge: 735
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

#44

Beitrag von nilorac » Freitag 15. Mai 2015, 18:39

An andere Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht wie uns, ist nur recht!

Da stimme ich Dir doch vollkommen zu, liebes Monchen, es gibt so viel Elend auf dieser Welt!

Gruß und einen schönen Abend.

Antworten