Bitte um Unterstützung

Hier können auch Gäste Fragen an uns stellen

Moderatoren: sonnschein, Mueck

Antworten
ForesterEr123
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2014, 14:45
Wohnort: Bad Hersfeld

Bitte um Unterstützung

#1

Beitrag von ForesterEr123 » Samstag 2. September 2017, 22:54

Hallo an alle,

kennt von Euch jemand eine Gutachterin bzw. einen Gutachter, welche nicht für die Conterganstiftung tätig sind und natürlich auch nicht der ärztlichen Kommission angehören?

Danke und herzliche Grüße

Walter

Benutzeravatar
carolab
User
User
Beiträge: 1852
Registriert: Montag 22. September 2008, 02:00
Wohnort: Unknown

#2

Beitrag von carolab » Sonntag 3. September 2017, 08:12

Dafür müsstest Du eingrenzen, um welchen medizinischen Fachbereich und welche Region der Bundesrepublik es geht.
Grüße

Caro

ForesterEr123
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2014, 14:45
Wohnort: Bad Hersfeld

#3

Beitrag von ForesterEr123 » Sonntag 3. September 2017, 21:48

Es geht überwiegend um orthopädische Schäden.

Da ich mobil bin, wäre die Region zweitrangig. Viel wichtiger wäre die Kompetenz sowie die Unabhängigkeit von der Stiftung. Stichwort: Gefälligkeitsgutachen :lol:

Herzliche Grüße

Walter

Zimmi
User
User
Beiträge: 4311
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Zimmi » Sonntag 3. September 2017, 23:11

Ich dachte immer die Gutachten laufen über die Gutachter der Stiftung. Wenn ein fremdes Gutachten eingereicht wird, dann beurteilt trotzdem die Stiftung. Ist man mit der Beurteilung nicht zufrieden, reicht man eine Klage ein.
http://www.contergan-info.de
http://www.zwinger-von-zimdarsen.de

ForesterEr123
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2014, 14:45
Wohnort: Bad Hersfeld

#5

Beitrag von ForesterEr123 » Montag 4. September 2017, 01:01

Ja aber wenn die Stiftung Gutachten und Untersuchungen erfindet und sich mit einem Missverständnis herausreden darf, dann wird es schwierig.

Vor allem traue ich dieser Stiftung nicht mehr über den Weg.

Benutzeravatar
rowa61
User
User
Beiträge: 1440
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

#6

Beitrag von rowa61 » Montag 4. September 2017, 11:44

Ich verstehe deinen Beitrag nicht wirklich. Wie kann die Stiftung Gutachten und Untersuchungen "erfinden"? Was meinst du damit?

LG
Rowa

Benutzeravatar
elefantin
User
User
Beiträge: 107
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 14:50
Wohnort: Drolshagen

#7

Beitrag von elefantin » Dienstag 19. September 2017, 17:03

ja, dafür gibt es Punkte. Wie viele weiß ich so aus dem Kopf nicht. Steht aber auf der Seite der Stiftung. Wo genau :?:
Liebe Grüße Ingrid


Ett kütt, wie et kütt

Benutzeravatar
nicola1961
User
User
Beiträge: 511
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 10:17
Wohnort: 21762 Neuenkirchen

#8

Beitrag von nicola1961 » Dienstag 19. September 2017, 19:04

ForesterEr123 hat geschrieben:Hallo an alle,

kennt von Euch jemand eine Gutachterin bzw. einen Gutachter, welche nicht für die Conterganstiftung tätig sind und natürlich auch nicht der ärztlichen Kommission angehören?

Danke und herzliche Grüße

Walter
Dr. Beier aus der Schön Klinik in Hamburg ist wie ein rotes Tuch für die Stiftung! ! Das Problem ist die lange Wartezeit (bis zu 4 Monaten)!!!!

Benutzeravatar
rowa61
User
User
Beiträge: 1440
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

#9

Beitrag von rowa61 » Dienstag 19. September 2017, 21:07

Möchtest du uns auch vielleicht auch erzählen, warum Dr. Beier ein rotes Tuch für die Stiftung ist?

LG
Rowa

Benutzeravatar
carolab
User
User
Beiträge: 1852
Registriert: Montag 22. September 2008, 02:00
Wohnort: Unknown

#10

Beitrag von carolab » Mittwoch 20. September 2017, 07:07

Krokodilstränen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Caro

Benutzeravatar
nicola1961
User
User
Beiträge: 511
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 10:17
Wohnort: 21762 Neuenkirchen

#11

Beitrag von nicola1961 » Mittwoch 20. September 2017, 10:03

rowa61 hat geschrieben:Möchtest du uns auch vielleicht auch erzählen, warum Dr. Beier ein rotes Tuch für die Stiftung ist?

LG
Rowa
Weil mir Dr.Beier bei meinem Abschluss Gespräch sagt, das alle seine Gespräch versuche mit der Stiftung im Sande verlaufen!!

Benutzeravatar
amko61
User
User
Beiträge: 2716
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: Niederrhein/NRW

#12

Beitrag von amko61 » Mittwoch 20. September 2017, 10:35

nicola1961 hat geschrieben:
Weil mir Dr.Beier bei meinem Abschluss Gespräch sagt, das alle seine Gespräch versuche mit der Stiftung im Sande verlaufen!!
Sieht für mich eher danach aus, als sei die Stiftung für Herrn Dr. Beier ein rotes Tuch...

Benutzeravatar
Weissnix
Nachtwächter
Nachtwächter
Beiträge: 8323
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 01:00
Wohnort: Nähe Kiel, Schleswig-Holstein

#13

Beitrag von Weissnix » Mittwoch 20. September 2017, 10:48

nicola1961 hat geschrieben:
rowa61 hat geschrieben:Möchtest du uns auch vielleicht auch erzählen, warum Dr. Beier ein rotes Tuch für die Stiftung ist?
Weil mir Dr.Beier bei meinem Abschluss Gespräch sagt, das alle seine Gespräch versuche mit der Stiftung im Sande verlaufen!!
Ich würde eher vermuten, dass die Stiftung nur die Sachverständigen anerkennt und beachtet, die sie selbst berufen hat. Auf rote Tücher reagiert man doch normaler Weise.
Tschüß
Michael

Diskriminierung der Rollifahrer von A - Z!
Highway to hell (AC/DC) - Stairway to heaven (Led Zeppelin)

Benutzeravatar
Kulturforscherin
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 01:53
Wohnort: Hamburg

#14

Beitrag von Kulturforscherin » Mittwoch 20. September 2017, 13:25

Hallo alle zusammen,

ich kenne Walters Fall und er ist von der Stiftung wirklich mies behandelt worden, bin immer noch fassungslos über diese Methoden. Auf einfachen Fotos (lassen sie mal die Gliedmaßen von der Familie knipsen) Gutachten erstellen ohne den Probanden zu sehen ist meiner Meinung nach rechtswidrig. Es passierte allerdings noch mehr...............

Bitte helft ihm wirklich ernsthaft, wir wissen alle das die Stiftung nicht immer gut arbeitet.

Lg.

Angelina

ForesterEr123
User
User
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2014, 14:45
Wohnort: Bad Hersfeld

#15

Beitrag von ForesterEr123 » Mittwoch 20. September 2017, 14:37

Das ist wie mit den Statistiken: "Traue nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast". :lachwec :?:

Antworten