Trojaner Emotet zielt auf Apple-Kunden ab

Probleme mit dem Chat? Funktioniert eine Forums
funktion nicht? Oder gibt es allgemeine Computer-Probleme? Hier ist Platz dafür!

Moderatoren: sonnschein, Mueck

Benutzeravatar
Udo
User
User
Beiträge: 3897
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 22:29
Wohnort: Regensburg, nördlichste Stadt Italiens ;)
Kontaktdaten:

Trojaner Emotet zielt auf Apple-Kunden ab

#1

Beitrag von Udo » Mittwoch 27. Februar 2019, 12:43

Um weitere Opfer für den Windows-Trojaner Emotet zu finden, haben es Unbekannte nun auch speziell auf Apple-Kunden abgesehen. Eine gefälschte, vorgeblich vom Apple-Support stammende E-Mail fordert den Empfänger dazu auf, einem Link zu folgen, um so angeblich eine Deaktivierung und Löschung bestimmter Apple-Dienste zu verhindern. Die Mails mit dem Betreff "Nachricht von Apple" gaukeln vor, das Unternehmen habe den "Zugriff zu ihrem Kundenkonto eingeschränkt". Um den Account wieder zu aktivieren, müsse man nur dem Link folgen. Darüber werde aber das Schadprogramm Emotet verbreitet, Empfänger sollten den Link keinesfalls anklicken.

Vollständiger Artikel:
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 20384.html
Genitiv ins Wasser weil es Dativ ist!
Ich habe nicht das Monopol auf maximale Blödheit. Andere dürfen das auch. Bild Musikalische Grüße

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 10018
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Frank62 » Mittwoch 27. Februar 2019, 15:09

Solche E-Mails habe ich in letzter Zeit öfters bekommen, oder auch ihre Apple-ID wurde vorübergehend deaktiviert.aber es sollte eigentlich jedem klar sein dass man solche E-Mails auf keinen Fall irgendwelche Anhänge öffnet oder links öffnet Punkt

[ Post made via Android ]
LG
Frank62 (Der Chef)

Benutzeravatar
maddocmuc
User
User
Beiträge: 817
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 01:00

#3

Beitrag von maddocmuc » Dienstag 5. März 2019, 11:58

Also, ich denke, bei apple usern sollte man schon tiefer in die Trickkiste greifen müssen um die zu betrügen.
Bei Apple war "point and click" seit den ersten Kisten ein Ding der Normalität.
Bei Windows / ex DOS Usern war das anders. Da war die Möglichkeit, irgendwo einfach mal draufzuklicken und es passiert etwas, statt dass man einen Befehl über die Tastatur eingeben musste, so eklatant neu, dass die wahrscheinlich auch noch heute überall draufklicken.... :sagnichts
Man muss den Menschen reinen Wein einschenken. Oder Gin. Gin geht auch.

Antworten