Tauchen

Moderatoren: sonnschein, Mueck

Antworten
Benutzeravatar
maddocmuc
User
User
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 01:00

Tauchen

#1

Beitrag von maddocmuc » Dienstag 1. Januar 2019, 04:40

Hi,
gibt es welche von Euch, die Tauch"sport" betreiben?
LG, Jan

ruth61
User
User
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 19:57

#2

Beitrag von ruth61 » Dienstag 1. Januar 2019, 13:28

Ja, aber mittlerweile lasse ich mich lieber von der Strömung schieben als sportlich dagegen zu schwimmen :D

LG und blub-blub
Ruth

667307DC-514A-4E19-86C7-D588B05D9B37.jpeg

[ Post made via iPad ]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Weissnix
Nachtwächter
Nachtwächter
Beiträge: 8340
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 01:00
Wohnort: Nähe Kiel, Schleswig-Holstein

#3

Beitrag von Weissnix » Dienstag 1. Januar 2019, 14:27

Hatte ich mal versucht in jungen Jahren, aber mich nervte immer der Schlag in den Nacken vom Flaschenventil.
Das kam daher, dass das PTG nicht übern Mors rutschen will bei mir. Die Oberschenkelknochen stehen einfach zu weit hinten raus.
Für angepasstes Gerät war damals zu wenig Geld da.
Tschüß
Michael

Diskriminierung der Rollifahrer von A - Z!
Highway to hell (AC/DC) - Stairway to heaven (Led Zeppelin)

Benutzeravatar
maddocmuc
User
User
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 01:00

#4

Beitrag von maddocmuc » Dienstag 1. Januar 2019, 18:33

ruth61 hat geschrieben:
Dienstag 1. Januar 2019, 13:28
Ja, aber mittlerweile lasse ich mich lieber von der Strömung schieben als sportlich dagegen zu schwimmen :D

LG und blub-blub
Ruth
Hi Ruth,

Frage an Dich: hast Du kurze Arme oder eher lange?
Falls lange Arme, hat sich die Frage erledigt.
Falls kurze Arme:
Mein Problem ist, dass ich mit den kurzen Armen ständig zu wenig Ballast in horizontaler Lage kopfwärts der Tarierweste habe und daher die Beine ständig absinken.
Wenn ich nichts tue, pendele ich mich in einer stabilen Sitzkackstellung, etwa wie im Liegestuhl ein. Für das Vorbeitreiben am Riff bei einem Drift Tauchgang ist das zwar ganz praktisch aber es sieht wirklich so beknackt aus, dass ich zunehmend fotographiert werde.
Nun muss ich entweder 2 kg Blei an den D-Ringen vorne oben an der BCD befestigen oder an den Fussgelenken irgendwelche kleinen Auftriebskörper befestigen.
Insofern, falls Du kurze Arme hast, würde ich Dich gerne fragen wollen, wie Du dieses Problem gelöst hast.
LG, Jan

ruth61
User
User
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 19:57

#5

Beitrag von ruth61 » Dienstag 1. Januar 2019, 19:45

Hallo Jan,

du hast eine PN...

LG Ruth

[ Post made via iPad ]

Zimmi
User
User
Beiträge: 4333
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von Zimmi » Mittwoch 2. Januar 2019, 09:41

Der LV NRW hat vor zig Jahren tauchen angeboten. Claudia Schmidt Herterich, als kurzarmige, hat meines Wissens, mit Flasche getaucht. Mit Sicherheit kann sie dir Infos geben.

[ Post made via iPad ]
http://www.contergan-info.de
http://www.zwinger-von-zimdarsen.de

Benutzeravatar
maddocmuc
User
User
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 01:00

#7

Beitrag von maddocmuc » Mittwoch 2. Januar 2019, 16:08

danke!

Zimmi
User
User
Beiträge: 4333
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von Zimmi » Mittwoch 2. Januar 2019, 16:50

Nicht zu danken.

[ Post made via iPhone ]
http://www.contergan-info.de
http://www.zwinger-von-zimdarsen.de

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 9915
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von Frank62 » Mittwoch 2. Januar 2019, 18:55

Ich wollte es in der Jugend über den VSG lernen, bin aber bei der Gesundheitsprüfung, wegen meiner Ohren durch gefallen :heul1
LG
Frank62 (Der Chef)

Zimmi
User
User
Beiträge: 4333
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von Zimmi » Mittwoch 2. Januar 2019, 21:09

Du sollst ja nicht mit den Ohren tauchen

[ Post made via iPhone ]
http://www.contergan-info.de
http://www.zwinger-von-zimdarsen.de

Benutzeravatar
amko61
User
User
Beiträge: 2721
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: Niederrhein/NRW

#11

Beitrag von amko61 » Mittwoch 2. Januar 2019, 21:28

Zimmi hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 09:41
Der LV NRW hat vor zig Jahren tauchen angeboten.
Das war beim Welttreffen 1995 in Schweden. Tauchen mit Flasche in einem großen Pool. Selbst Sabine aus der Oberpfalz, die nur Finger an den Schultern und ganz kurze Beine hat, hat es geschafft. Ist mir bis heute ein Rätsel... Ich hatte das Angebot dankend abgelehnt. Glasbodenschiffe und Touristen-U-Boote sind für meine Bedürfnisse völlig ausreichend. :wink:

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 9915
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von Frank62 » Mittwoch 2. Januar 2019, 21:43

Zimmi hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 21:09
Du sollst ja nicht mit den Ohren tauchen
Ich kann die aber schlecht abmachen und im Boot oder am Beckenrand liegen lassen :halo
LG
Frank62 (Der Chef)

Benutzeravatar
Weissnix
Nachtwächter
Nachtwächter
Beiträge: 8340
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 01:00
Wohnort: Nähe Kiel, Schleswig-Holstein

#13

Beitrag von Weissnix » Mittwoch 2. Januar 2019, 21:46

Ein bisschen Wachs regelt alles. :wink:
Tschüß
Michael

Diskriminierung der Rollifahrer von A - Z!
Highway to hell (AC/DC) - Stairway to heaven (Led Zeppelin)

Zimmi
User
User
Beiträge: 4333
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von Zimmi » Mittwoch 2. Januar 2019, 21:50

Anders ausgedrückt,wo ist das Problem mit den Ohren?

[ Post made via iPad ]
http://www.contergan-info.de
http://www.zwinger-von-zimdarsen.de

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 9915
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von Frank62 » Mittwoch 2. Januar 2019, 22:17

Zimmi hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 21:50
Anders ausgedrückt,wo ist das Problem mit den Ohren?
Das Linke Ohr hat ne Prothese drin (Ersatz für Ambos und Steigbügel) oder wie die Dinger heißen und die Trommelfelle sind zu dünnwandig.
Links hatte ich Jahrelang Loch im Trommelfell (weil ich vom 3m Brett gesprungen bin. Ich war im Schwimmverein und war übermutig...) es ist aber wieder zugewachsen mit den Jahren.
Die Konstruktion wurde in der HNO Münster gemacht. Damit wurde das Ohr vom taub auf 30% Hörkraft gebracht.
Ersatz auf modernes nur mit 50% Risiko das es funktioniert oder Besser wird mit dem hören, oder wieder taub.
Also hab ich entschieden es bleibt wie es ist und ich lebe mit Hörgeräte und verzichte auf alles was mit Kopf unter Wasser zutun hat..

Hinzugefügt nach 59 Sekunden:
Weissnix hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 21:46
Ein bisschen Wachs regelt alles. :wink:
Das hält zwar das Wasser raus, aber nicht den Druck auf die Trommelfälle.
LG
Frank62 (Der Chef)

Antworten