Newsletter 14 vom BV

"Offene Briefe" auf Verbandsebene

Moderatoren: sonnschein, Mueck

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 9686
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
x 3
x 5
Kontaktdaten:

Newsletter 14 vom BV

#1

Beitragvon Frank62 » Montag 7. August 2017, 20:21

Liebe Interessierte,
ab sofort ist ein aktueller Newsletter hier zum Download verfügbar. Hier klicken :link
Viel Freude beim Lesen.
Powered by AcyMailing
0 x
LG
Frank62 (Der Chef)


Rechtschreib- und Grammatikfehler sind beabsichtigt
und unterliegen dem Copyright des Verfassers !


95% aller Computerprobleme befinden sich vor dem Monitor.

Und hier der Wink mit dem Zaunpfahl...

Benutzeravatar
rowa61
User
User
Beiträge: 1377
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

#2

Beitragvon rowa61 » Montag 7. August 2017, 21:54

Zitat:

"Was hat uns das Leben als Contergangeschädigte beschert? Viel Leid und Schmerzen – aber sicherlich auch sehr viel Gutes."


Sorry lieber Bundesverband - aber diese Einleitung finde ich schlichtweg einfältig.

LG
Rowa
0 x

Benutzeravatar
Venator
User
User
Beiträge: 194
Registriert: Donnerstag 3. März 2016, 19:12
Wohnort: Hessen

#3

Beitragvon Venator » Dienstag 8. August 2017, 00:40

Zitat:

"Was hat uns das Leben als Contergangeschädigte beschert? Viel Leid und Schmerzen – aber sicherlich auch sehr viel Gutes."


Sorry lieber Bundesverband - aber diese Einleitung finde ich schlichtweg einfältig.

LG
Rowa
:ge :ge :ge
0 x

Benutzeravatar
carolab
User
User
Beiträge: 1845
Registriert: Montag 22. September 2008, 02:00
Wohnort: Unknown
x 2

#4

Beitragvon carolab » Dienstag 8. August 2017, 18:23

Mich würde schon interessieren, was mit "sehr viel Gutes" gemeint ist. Nicht, dass ich nicht auch viel Gutes erlebt hätte, mit der Conterganschädigung hatte das aber nie etwas zu tun.
0 x
Grüße

Caro

Benutzeravatar
Revenge
User
User
Beiträge: 694
Registriert: Sonntag 23. Juni 2013, 05:53

#5

Beitragvon Revenge » Dienstag 8. August 2017, 18:55

Zitat:

"Was hat uns das Leben als Contergangeschädigte beschert? Viel Leid und Schmerzen – aber sicherlich auch sehr viel Gutes."


Sorry lieber Bundesverband - aber diese Einleitung finde ich schlichtweg einfältig.

LG
Rowa
Ich frage mich auch,was Ich bisher Gutes als Contergangeschädigter erfahren habe?

Wenn es nicht so Lustig formuliert wäre,müsste Ich Weinen. :pfeif
0 x

Benutzeravatar
lia
User
User
Beiträge: 2122
Registriert: Montag 6. Dezember 2004, 01:00

#6

Beitragvon lia » Dienstag 8. August 2017, 20:45

vielleicht meinen die ja mich damit! :wink:
hatte die letzen wochen sehr viel spass mit meiner conterganschädigung, habe eine schwere Kiefer-op hinter mir gebracht, 3 wochen nur shake, quark und passierte Tomatensuppe gegessen, nur auf den rücken schlafen und 10 kilo(erfreulich) abgenommen. mein unterkiefernerv ist schwer beleidigt(wär ich auchwenn man das mit mir machen würde) und hat erst mal Reißaus genommen mit der folge das ich nicht merke dass ich sabbere. z. zeit esse ich mit spiegel , aber es wird, tot ist der nerv nicht tot, aber das fühlt nicht unbedingt besser an. es fühlt sich an wie Ameisensäure im Gesicht mit kleinen Messerstiche.
ich denke wir sollte den text....viel gutes .....mit humor nehmen!
lg lia
kasten für stilblüten auf...spruch rein und aus die maus
0 x

Benutzeravatar
rowa61
User
User
Beiträge: 1377
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

#7

Beitragvon rowa61 » Dienstag 8. August 2017, 21:23

Ich hoffe nur, dass dieser Spruch im Kasten für Stilblüten bleibt und nicht anlässlich der geplanten Pressekonferenz in Berlin wieder zum Vorschein kommt....

LG
Rowa
0 x

Benutzeravatar
Maren
User
User
Beiträge: 6267
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: NRW

#8

Beitragvon Maren » Dienstag 8. August 2017, 21:45

"Was hat uns das Leben als Contergangeschädigte beschert? Viel Leid und Schmerzen – aber sicherlich auch sehr viel Gutes."
Möglicherweise fehlt eine Ergänzung bzw. sollte man umformulieren:
Viel Leid und Schmerzen (und immer mehr)
- aber trotz allem auch viel Gutes,
Dank der Familien und Freunde....

Gute Nacht,
Maren :halo
0 x
Leben und leben lassen .....

Benutzeravatar
Weissnix
Nachtwächter
Nachtwächter
Beiträge: 8268
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 01:00
Wohnort: Nähe Kiel, Schleswig-Holstein
x 2
x 2

#9

Beitragvon Weissnix » Mittwoch 9. August 2017, 00:54

Ach was, sie wissen halt immer noch nicht was sie tun bzw. anrichten. :wink:
0 x
Tschüß
Michael

Diskriminierung der Rollifahrer von A - Z!
Highway to hell (AC/DC) - Stairway to heaven (Led Zeppelin)

Benutzeravatar
carolab
User
User
Beiträge: 1845
Registriert: Montag 22. September 2008, 02:00
Wohnort: Unknown
x 2

#10

Beitragvon carolab » Mittwoch 9. August 2017, 08:00

...mein Mann meinte, wenn man das liest weiß man, warum beim BV die Dinge laufen, wie sie laufen....
0 x
Grüße

Caro

Benutzeravatar
nicola1961
User
User
Beiträge: 483
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 10:17
Wohnort: 21762 Neuenkirchen

#11

Beitragvon nicola1961 » Mittwoch 9. August 2017, 10:32

Wenn sie dann laufen!!
0 x

Benutzeravatar
GRUENER
User
User
Beiträge: 355
Registriert: Dienstag 1. April 2008, 02:00
Wohnort: HARZ

#12

Beitragvon GRUENER » Donnerstag 10. August 2017, 13:41

Zitat:

"Was hat uns das Leben als Contergangeschädigte beschert? Viel Leid und Schmerzen – aber sicherlich auch sehr viel Gutes."


Sorry lieber Bundesverband - aber diese Einleitung finde ich schlichtweg einfältig.

LG
Rowa
Ich frage mich auch,was Ich bisher Gutes als Contergangeschädigter erfahren habe?

Wenn es nicht so Lustig formuliert wäre,müsste Ich Weinen. :pfeif
Aber, aber,
dass liegt doch auf der Hand auf der krummen.

Als da sind "viel Gute":
  • - Vorstandspöstchen
  • - Verwaltungspöstchen
  • - Forschungsaufträge
  • - Denksportaufgaben für Politik und Gericht
  • - Plätze für Profilneurotiker
Um nur einige zu nennen, natürlich ist diese Aufzählung nicht abschließend.
0 x

Benutzeravatar
Venator
User
User
Beiträge: 194
Registriert: Donnerstag 3. März 2016, 19:12
Wohnort: Hessen

#13

Beitragvon Venator » Donnerstag 10. August 2017, 20:00

Ach was, sie wissen halt immer noch nicht was sie tun bzw. anrichten. :wink:
:gee :applaus
0 x


Zurück zu „"Offene Briefe" auf Verbandsebene (auch für Gäste)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder