Eine frohe und besinnliche Vorweihnachtszeit trotz aller Widrigkeiten wünschen wir Euch
BildBild

Newsletter BV 21 Sonderausgabe

"Offene Briefe" auf Verbandsebene

Moderatoren: sonnschein, Mueck

Antworten
Benutzeravatar
TheoGreb
User
User
Beiträge: 808
Registriert: Sonntag 28. September 2014, 15:49

Re: Newsletter BV 21 Sonderausgabe

#16

Beitrag von TheoGreb » Dienstag 17. August 2021, 03:14

Udo hat geschrieben:
Montag 16. August 2021, 21:55
Maren hat geschrieben:
Montag 16. August 2021, 21:07
Wer den Newsletter durchliest, kann daraus ersehen, dass
die ausrichtende Firma ungewöhnlich oft genannt wird. Und die Leistungen dieser Firma. Das könnte auch ein Werbeprospekt sein ...
Ich kenne keine Veranstaltung, wo im Vorfeld der Ausrichter vom Veranstalter so dermaßen gelobhudelt wird.
Ob gar diese Firma auch den Sonder-Newsletter verfasst hat?

Wie gesagt, mir ist es egal, was diese Veranstaltung kostet. Wenn's gut werden soll, kostet es eben. Über Sinn oder Unsinn läßt sich mal wieder vortrefflich streiten.

Mich hat nur gewundert, dass der BV 190.000 € in seiner Kriegskasse hat. Woher, warum und wozu? Oder ist diese Veranstaltung gar nur dafür da, dieses Geld loszuwerden? Denn jeder gemeinnützige Verein darf eigentlich kein großes Guthaben anhäufen und muß es bei Zeiten satzungsgemäß ausgeben.

Ich finde das irgendwie seltsam.
Sechs mal, ausergewöhnlich oft, eher nein Udo :wink

Benutzeravatar
Maren
User
User
Beiträge: 7754
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: NRW

#17

Beitrag von Maren » Dienstag 17. August 2021, 08:05

.... mal so grundsätzlich:
Wer eine Vertretung kritisiert, in der er/sie nicht Mitglied ist -zumindest passiv-
wirkt nicht in irgendeiner Form mit.... und wenn es nur über einen Mitgliedsbeitrag ist
und steht außerhalb der Entscheidungsfindung - keine Mitsprache.

Meines Wissens ist die Idee in einem regen Austausch der Mitglieder entstanden- demokratisch.

Man kann ja mal beim CND nachhören, ob und was dort geplant ist 😈 vermutlich weniger im Austausch und Konsens und was andere „übliche Verdächtige“ im stillen Kämmerlein planen. 😇

[ Post made via iPad ]
Tschüssi 😎 Maren



Leben und leben lassen ..... 😉


Der Weg ist das Ziel 🚵‍♂️

Benutzeravatar
Mueck
Moderator
Moderator
Beiträge: 2912
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: KA, nicht weit weg von Schloss und Pyramide ;-)
Kontaktdaten:

#18

Beitrag von Mueck » Dienstag 17. August 2021, 09:33

Udo hat geschrieben:
Montag 16. August 2021, 21:55
Mich hat nur gewundert, dass der BV 190.000 € in seiner Kriegskasse hat. Woher, warum und wozu? Oder ist diese Veranstaltung gar nur dafür da, dieses Geld loszuwerden? Denn jeder gemeinnützige Verein darf eigentlich kein großes Guthaben anhäufen und muß es bei Zeiten satzungsgemäß ausgeben.
Meiner dunklen Erinnerung nach bekam der Bundesverband (und sporadisch auch einige Untergliederungen) öfters Vermögenszuflüsse aus Erbschaften (u.a. die bekannte Kölner Immobilie).
Genaueres sollte sich aus den Kassenberichten ergeben, die eig. jedes Mitglied (also die > 30 OV/LV) idealerweise irgendwo archiviert haben sollte, woraus sich dann auch ergeben sollte, wie er das Geld bisher unter die Leute gebracht hat. (Fragt nicht mich: Als einfaches OV(/LV)-Mitglied hatte ich bisher nur 1x das Glück, dass mal so ein Bericht durch Rumreichen durch meine Hände ging. War glaub beim LV H und ist damit schon ewig her ... Mich interessiert das auch nur peripher ...) Beim Geld wieder loswerden könnte es in den letzten Jahren durchaus Schwierigkeiten gegeben haben, wenn ich mal meinen OV extrapoliere ... Viel Geld ging vor Jahren bei uns noch sinnvollerweise für Zuschüsse behinderungsbedingter Mehraufwendungen raus, da gibt's kaum noch Anträge, seitdem die Renten deutlich gestiegen sind. Also sind wir bei Veranstaltungen großzügiger geworden in der Hoffnung, die Leute so hinterm Ofen vorzulocken, was dieses und letztes Jahr ... Ach, ihr wisst schon ... *seufz*
Ich gehe davon aus, dass auch beim BV das Geld in satzungsgemäße Zwecke ging, schließlich wird das alle 3 Jahre vom Finanzamt geprüft für die Gemeinnützigkeit, was aber nicht nur die direkte Unterstützung sein wird, sondern auf Bundesebene sicher auch mehr Richtung Öffentlichkeitsarbeit.
Dass die Art und Weise nicht jedem gefallen wird/hat und zum "Erfolg" stark unterschiedliche Meinungen bestehen werden, ist ein anders Thema, aber dazu gibt es in diesem Faden ja schon ein richtungsweisendes Zitat von Maren ... :wink

monika
User
User
Beiträge: 983
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2008, 01:00
Wohnort: Hamburg

#19

Beitrag von monika » Dienstag 17. August 2021, 09:43

Maren hat geschrieben:
Dienstag 17. August 2021, 08:05

Meines Wissens ist die Idee in einem regen Austausch der Mitglieder entstanden- demokratisch.
:lachwec :lachwec

[ Post made via Android ]
Gruß
Monika

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 11558
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#20

Beitrag von Frank62 » Dienstag 17. August 2021, 09:53

Maren hat geschrieben:
Montag 16. August 2021, 21:07

Conterganern kann man es niemals recht machen.
👋👋

[ Post made via Android ]
LG
Frank62 (Der Chef)
95% aller Computerprobleme befinden sich vor dem Monitor. :suprised

Benutzeravatar
Mueck
Moderator
Moderator
Beiträge: 2912
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: KA, nicht weit weg von Schloss und Pyramide ;-)
Kontaktdaten:

#21

Beitrag von Mueck » Dienstag 2. November 2021, 12:33

Die
Udo hat geschrieben:
Montag 16. August 2021, 21:55
Kriegskasse
wird nach dem neuesten Newsletter ja nicht mehr wesentlich belastet ...

Was ich mich aber momentan eher interessieren würde, wäre ob
Auf der eigens für die Veranstaltung programmierten Plattform
auch altersschwache OS und Browser noch funktionieren täten ... :verlegen

Antworten