Eine frohe und besinnliche Vorweihnachtszeit trotz aller Widrigkeiten wünschen wir Euch
BildBild

Einladung zum Online-Symposium zum 60. Jahrestag der Marktrücknahme von Contergan

"Offene Briefe" auf Verbandsebene

Moderatoren: sonnschein, Mueck

rowa61
User
User
Beiträge: 3348
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

Re: Einladung zum Online-Symposium zum 60. Jahrestag der Marktrücknahme von Contergan

#31

Beitrag von rowa61 » Montag 22. November 2021, 23:11

Was soll man sich denn unter einem "nicht weichgespülten Stuhlkreis" vorstellen?

Benutzeravatar
Mueck
Moderator
Moderator
Beiträge: 2912
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: KA, nicht weit weg von Schloss und Pyramide ;-)
Kontaktdaten:

#32

Beitrag von Mueck » Dienstag 23. November 2021, 09:24

Unruhig dasitzende Diskutanten in kratzigen Biowollpullovern ... Das passiert halt bei Verzicht auf Weichspüler ...

scnr

monika
User
User
Beiträge: 983
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2008, 01:00
Wohnort: Hamburg

#33

Beitrag von monika » Dienstag 23. November 2021, 09:56

Venator hat geschrieben:
Montag 22. November 2021, 09:23
@carolab: Ja, genau und insofern ist das in meinen Augen alles eine oberflächliche Farce. Man wahrt den Anschein, aber im Grunde bewegt und verbessert sich gar nichts.

Stiftungsratssitzungen, Medizinische Kommission, die Stiftung mit ihrem Beratungsangebot zu allen Lebensfragen und der sinnfreien Kommunikation über CIP sind bloße und eben billige Inszenierung, um einem gesetzlichen Mindestanspruch zu entsprechen - ansonsten gehen alle diese Bestrebungen am tatsächlichen Bedarf vorbei und machen im übrigen nichts ungeschehen.

Im Kontext von Contergan heute, nach 60 Jahren, über „Schuld“ mit den Opfern diskutieren zu wollen ist komplett verfehlt, dazu hatte man seit dem Prozess ausreichend Gelegenheit. Diese wollte man damals nicht nutzen und bis heute will der Staat dieses Versäumnis nicht klar benennen und die damaligen Umstände komplett aufklären. So lange dies nicht geschehen ist, ist für mich kein echter Dialog mit dem Verursacher Grünenthal möglich und schon gar nicht in dem geplanten, öffentlich wirksamen Format.
Mir scheint, es geht mehr darum jemanden rein zu waschen und öffentlich zu dokumentieren, wie gut es doch den Geschädigten allgemein heute geht. Dadurch relativiert sich Schuld und Verantwortung für die Öffentlichkeit und alles ist easy-peasy.
Und wenn die Contis nicht gestorben sind, leben sie noch heute… Unsere Interessenvertreter machen dabei mit.

Ausserdem auch noch vor diesem Hintergrund das Wort „Vergebung“ auf das Programm zu setzen, ist anmassend, geschmacklos und peinlich. Wo es keine Schuld gibt, für die jemand die Verantwortung umfassend zu tragen bereit ist, gibt es keine Vergebung.🦊
Sorry, für die Textwüste. Denkt Euch einfach einige selbstgemalte Bilder, ein Gedicht oder sanfte Hornklänge dazu, ein kleines Happening und schon wird die Wüste nicht mehr so trocken und leer. Dieses Prinzip gilt übrigens auch für manche Events gegen das Vergessen, speziell in Köln und Hamburg. :sagnichts

:gee

[ Post made via Android ]
Gruß
Monika

Benutzeravatar
Maren
User
User
Beiträge: 7754
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: NRW

#34

Beitrag von Maren » Dienstag 23. November 2021, 10:18

Die letzten beiden Events, zu denen ich nach Hamburg gefahren bin, drehten sich
1. um die Heidelberger Studie
2. Mobilitätserhalt und Schmerztherapie von Contergangeschädigten
......👍😇

[ Post made via iPad ]
Tschüssi 😎 Maren



Leben und leben lassen ..... 😉


Der Weg ist das Ziel 🚵‍♂️

Benutzeravatar
Frank62
Administrator
Administrator
Beiträge: 11558
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 02:00
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.
Kontaktdaten:

#35

Beitrag von Frank62 » Donnerstag 25. November 2021, 10:47

Liebe Freunde und HICOHA Mitglieder,

hier nur eine kleine Vorausschau auf das, was Euch / uns am Samstag erwarten wird.
Es wird ein sehr besonderes, nachhaltiges und denkwürdiges Event. Das kann ich versprechen.

TEIL II – Vorschau Kultur-Kanal

Mit lieben Grüßen,

Gernot Stracke | HICOHA | Vorsitzender des Vorstandes
Hilfswerk für Contergangeschädigte e.V.
Boberger Drift 17, 21031 Hamburg | Germany
Ausschnitt aus dem Kulturkanal.mp4
Hinzugefügt nach 19 Minuten 40 Sekunden:
Gedenkraum Vorschauvideo.mp4
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG
Frank62 (Der Chef)
95% aller Computerprobleme befinden sich vor dem Monitor. :suprised

Benutzeravatar
Maren
User
User
Beiträge: 7754
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: NRW

#36

Beitrag von Maren » Donnerstag 25. November 2021, 18:08

Mir gefallen die Trailer sehr:
Äußerst professionell gemacht und kein Amateurvideo.

Der Abschiedsbrief von Hergith geht unter die Haut 🥺
..... und dann muss ich wieder an Siggi Venjakob denken 😢

[ Post made via iPad ]
Tschüssi 😎 Maren



Leben und leben lassen ..... 😉


Der Weg ist das Ziel 🚵‍♂️

Benutzeravatar
amko61
User
User
Beiträge: 3186
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: Niederrhein/NRW

#37

Beitrag von amko61 » Samstag 27. November 2021, 15:56

Das Nachrichtenportal n-tv berichtet heute groß:

https://www.n-tv.de/mediathek/bilderser ... 46765.html

Benutzeravatar
PerryRhodan61
User
User
Beiträge: 128
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2013, 11:48
Wohnort: Witten

#38

Beitrag von PerryRhodan61 » Samstag 27. November 2021, 17:44

Der Tag am Bildschirm heute hat sich gelohnt. Ich fand den Aufbau in drei Räumen sehr gut und das was ich bisher sehen konnte auch. Aus dem Kulturraum fehlt mir noch ein wenig. Es soll aber alles Online gestellt werden. Die Entschuldigung von M.W. war echt die Überraschung.
Euch allen einen besinnlichen ersten Advent.
LG
Uwe

Benutzeravatar
Udo
User
User
Beiträge: 5079
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 22:29
Wohnort: Regensburg, nördlichste Stadt Süditaliens
Kontaktdaten:

#39

Beitrag von Udo » Samstag 27. November 2021, 18:08

"A few decades ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope.
Please don't let Kevin Bacon die!" (beliebter Spruch amerikanischer Comedians)

Ich streite nie! Ich versuche nur zu erklären, warum ich Recht habe...

rowa61
User
User
Beiträge: 3348
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

#40

Beitrag von rowa61 » Samstag 27. November 2021, 18:26

PerryRhodan61 hat geschrieben:
Samstag 27. November 2021, 17:44
Der Tag am Bildschirm heute hat sich gelohnt. Ich fand den Aufbau in drei Räumen sehr gut und das was ich bisher sehen konnte auch. Aus dem Kulturraum fehlt mir noch ein wenig. Es soll aber alles Online gestellt werden. Die Entschuldigung von M.W. war echt die Überraschung.
Euch allen einen besinnlichen ersten Advent.
LG
Uwe
Wer ist M.W.?

Darf man den vollen Namen hier nicht nennen?

Benutzeravatar
amko61
User
User
Beiträge: 3186
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:00
Wohnort: Niederrhein/NRW

#41

Beitrag von amko61 » Samstag 27. November 2021, 19:33

rowa61 hat geschrieben:
Samstag 27. November 2021, 18:26
Wer ist M.W.?

Darf man den vollen Namen hier nicht nennen?
Im Tagesschau-Beitrag, den Udo eingestellt hat, wird der volle Name genannt.
Und die 2.Frage stellst du mal besser an Cheffe :sagnichts

Benutzeravatar
igel1
User
User
Beiträge: 218
Registriert: Mittwoch 14. November 2007, 01:00
Wohnort: Unknown

#42

Beitrag von igel1 » Samstag 27. November 2021, 21:53

:wink

rowa61
User
User
Beiträge: 3348
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

#43

Beitrag von rowa61 » Samstag 27. November 2021, 23:12

Ich frage mich, was wir nun nach so langer Zeit mit dieser Entschuldigung anfangen sollen.

Mich irritiert das eher. Passiert jetzt noch etwas oder war es das?

[ Post made via iPhone ]

Benutzeravatar
Udo
User
User
Beiträge: 5079
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 22:29
Wohnort: Regensburg, nördlichste Stadt Süditaliens
Kontaktdaten:

#44

Beitrag von Udo » Sonntag 28. November 2021, 00:00

Es gibt Menschen, die darauf seit 60 Jahren warten. Die können ab heute vielleicht besser schlafen.

Rowa, ich kann auch nix damit anfangen. Aber meine Mutter z.B. hatte es sich noch auf dem Sterbebett so sehr gewünscht. Also lassen wir doch diesen Menschen ihre Genugtuung.

Man muß nicht immer gleich über alles meckern, nur weil man es nicht versteht.
Den passenden österreichischen Spruch behalte ich besser bei mir. :wink
"A few decades ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope.
Please don't let Kevin Bacon die!" (beliebter Spruch amerikanischer Comedians)

Ich streite nie! Ich versuche nur zu erklären, warum ich Recht habe...

rowa61
User
User
Beiträge: 3348
Registriert: Samstag 19. Januar 2008, 01:00

#45

Beitrag von rowa61 » Sonntag 28. November 2021, 01:03

Udo hat geschrieben:
Sonntag 28. November 2021, 00:00
Es gibt Menschen, die darauf seit 60 Jahren warten. Die können ab heute vielleicht besser schlafen.

Rowa, ich kann auch nix damit anfangen. Aber meine Mutter z.B. hatte es sich noch auf dem Sterbebett so sehr gewünscht. Also lassen wir doch diesen Menschen ihre Genugtuung.

Man muß nicht immer gleich über alles meckern, nur weil man es nicht versteht.
Den passenden österreichischen Spruch behalte ich besser bei mir. :wink
Die Schuld wurde auf unsere Mütter abgewälzt und damit in die Familien getragen. Der Verursacher unterstellte u.a., wir seien das Resultat
von Abtreibungsversuchen.

Meine Mutter liegt noch lange nicht auf dem Sterbebett, und ich weiß nicht, woher die Vergebung kommen soll. Von mir auf jeden Fall nicht!

Antworten